Das Schauspieler Ensemble von Shoppen in einer Speed-Dating Szene.

Story

Die Geschichte von Shoppen

Der Film "Shoppen" erzählt die Geschichte von 18 Münchner Singles, die an einem Speed-Dating teilnehmen. Zwei Drittel des Filmes spielen in einem einzigen, großen, weißen Raum. Es wird permanent geredet.

Es gab viele Stimmen, die dem Film im Vorfeld aufgrund seiner unkonventionellen Art keine Chance gaben.
Die kritischen Stimmen bemängelten, zu wenig Handlung, zu viel Dialog, keine Kinobilder.

Aber es gab auch andere Meinungen. Der Bayerische Rundfunk stieg als Koproduzent ein. Die Bayerische Filmförderung bewilligte aus ihrem Etat für "Nicht-Filmhochschüler" ein Darlehen. Diese Unterstützung war mehr als wichtig, aber dennoch stand lediglich ein zehntel des Budgets eines normalen Fernsehfilmes zur Verfügung. Und das für einen Kinofilm. Denn es war immer klar, Shoppen sollte für das Kino gemacht werden.

Die entscheidende Unterstützung kam von Seiten der Schauspieler und des Teams. Ein großartiges Ensemble sagte zu. Ein unglaublich tolles Team war bereit das Projekt zu unterstützen.

Nach seiner Premiere bei den internationalen Hofer Filmtagen kam Shoppen im Jahr 2007 in die Kinos. Der Film erreichte in Deutschland, Österreich und der Schweiz über 400 000 Menschen. Shoppen erhielt den Bayerischen Filmpreis und wurde zum Deutschen Filmpreis nominiert.

Pressestimmen

Variety

"Amazingly the first full-scale feature set in the world of speed dating…" (Variety, 2. August 2007)

Die Welt

"Ralf Westhoff hat es gleich mit seinem ersten Langfilm geschafft, gegen alle Gebote der klassischen Filmdramaturgie zu verstoßen." (Die Welt, 3. Mai 2007)

Weitere Kritiken zum Filmstart von Shoppen.

Trailer

Der offizielle Kino Trailer


Ein weiterer Shoppen Trailer

Häufig gestellte Fragen zum Film Shoppen

Ist mit dem Titel "Shoppen" der Begriff "Shopping" gemeint im Sinne von "Einkaufen"?

Ja, so ist es. Der Titel "Shoppen" bedeutet "Einkaufen" bzw. "Shopping". Der Titel dürfte damit ein sogenannter Pseudoanglizismus für Einkaufen sein. Jemand dessen Muttersprache Englisch ist, würde die Bedeutung vermutlich nur erraten können. Der Anglizismus bzw. das englische Wort dafür ist Shopping.
Unabhängig von diesen Spitzfindigkeiten: Der Filmtitel "Shoppen" bedeutet "Shopping", bedeutet "Einkaufen". Genau so ist der Titel gemeint.

Sind die Dialoge im Film improvisiert?

Nein, die Dialoge sind nicht improvisiert. Die Grundlage für den Film ist ein geschriebenes Drehbuch mit ausformulierten Dialogen. Selbstverständlich haben die Schauspieler aber auch ihre Kreativität und ihre Spontanität mit eingebracht.

Woher kommt die Idee des Speed Datings?

Speed Dating kommt ursprünglich aus Los Angeles. Nach allem was man so hört und liest, hat sich das Spiel ein Rabbi einfallen lassen, um die jungen Leute seiner Gemeinde effektiver zusammen zu bringen. Die Idee wurde von kommerzielle Anbieter übernommen, die gegen Geld Speed Datings anboten. Diese Singlebörsen waren so erfolgreich, so dass sich diese Form des Kennenlernens über die Welt verbreitet hat.

Läuft Shoppen noch im Fernsehen?

Das hoffen wir sehr. Der Bayerische Rundfunk und die ARD sind Partner dieses Filmes. Alle Dritten Programme können Shoppen zeigen, wenn sie wollen. Wir haben leider keinen Einfluss darauf, wann die Redakteure den Film einsetzen. Wenn wir davon erfahren, wird es hier veröffentlicht.

Welche weiteren Filme gibt es von Ralf Westhoff?

Ralf Westhoff hat nach Shoppen noch zwei weitere Kinofilme gedreht. Der letzte schöne Herbsttag in den Hauptrollen mit Julia Koschitz und Felix Hellmann (beide spielen auch in Shoppen mit).
Und ganz aktuell eine Komödie mit Gisela Schneeberger, Heiner Lauterbach und Michael Wittenborn: Wir sind die Neuen.
Die Infos zu allen aktuellen und künftigen Filmen von Ralf Westhoff finden sie auf der Seite der Firma Westhoff Film.

Und natürlich gibt es viele, viele, gute Filme mit denen wir zwar nichts zu tun haben, die wir aber gerne empfehlen möchten. Diese Filmtipps findest du auf der Filmempfehlungsseite Beste Gute Filme. Diese Seite soll helfen Gute Filme schnell zu finden. Bzw. Gute Komödien, Gute Dramen und Gute Liebesfilme schnell zu finden.